Sonntag, 8. September 2013

Zwei Menschen und ein Esel

...die hatten einen Streit
weher wohl das sagen hätte
weher wohl das sagen hätte
zur schönen Sommerszahaheit
zu schönen Sommerszeit.

Das Mädchen sprach: "Komm hierlang
ich kenn den Weg genau!"
Deher Esel weiß es besser,
deher Esel weiß es besser,
und schlägt sich voll den Bahahauch
und schlägt sich voll den Bauch.

Allerdings kann man den armen Elias verstehen: kulinarisch war sein Nachtquartier eher mau. Daher haben wir 100 m nach Aufbruch die erste Wiese, die WIR gut fanden, zum Frühstücksquartier erklärt. Tatsächlicher Aufbruch war daher nicht 10:00 sondern eher 11:00, aber dafür zuckelte er im Anschluss brav die 3,5 km/anderthalb Stunden(!) hinter uns her über die Felder und geniesst nun, so wie wir, seine Mittagspause.
Unser Picknick ist allerdings besser:
ER hat heimlich Hochzeitssekt hergeschleppt! Dazu gibt's Reste von gestern: Tomate, Ciabatta, Schafskäse, ein Ei; und frisches von heute: zwei Stullen mit Käse und Salami. Ausserdem haben wir Äpfel, Schokoriegel und Pfefferminztee eingepackt, dazu herrliches Wetter--uns geht's gut!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen